Mobile Lärmmesser bei "Rock im Park" unterwegs

Nürnberg - Ein mobiler Lärmmesser soll beim Festival “Rock im Park“ an diesem Wochenende dafür sorgen, dass Anwohner nicht allzu sehr durch zu laute Musik belästigt werden.

Der unabhängige Sachverständige sei in den Wohngebieten unterwegs und melde dem Veranstalter, wenn die zulässigen Grenzwerte überschritten werden, sagte ein Sprecher der Stadt Nürnberg am Dienstag. Höchstens 60 Dezibel dürften bei den Anwohnern zu hören sein.

Für Beschwerden hat das Ordnungsamt auch in diesem Jahr wieder ein Bürgertelefon eingerichtet. Seit Jahren schwelt ein Streit um die Lärmbelästigung durch das Festival. Das Verwaltungsgericht Ansbach hat erst im November des vergangenen Jahres eine Klage von Anwohnern abgewiesen, die sich wegen zu hoher Lärmbelästigung beschwert hatten.

dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare