Modellprojekt gegen Arbeitslosigkeit

München/Hof - Mit einem neuen Förderprojekt sollen Arbeitslose aus dem Raum Hof fit für den Arbeitsmarkt gemacht werden. Wer besonders von der Idee profitiert, und was dahintersteckt:

Am Dienstag startete das Projekt “Pro Hochfranken - Stärken nutzen“ - nach Angaben des Sozialministeriums in München sollen davon in den kommenden drei Jahren rund 300 Arbeitslose profitieren. Gleichzeitig soll dem zunehmenden Fachkräftemangel entgegengewirkt werden. Das Modellprojekt wurde im Rahmen eines Ideenwettbewerbs aus 96 Bewerbern ausgewählt. Es wird mit rund 450 000 Euro aus dem Europäischen Sozialfonds gefördert. Individuelle Qualifizierungsmaßnahmen sollen helfen, berufliche Defizite von Arbeitslosen und Geringqualifizierten abzubauen, hieß es in einer Mitteilung.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare