Mord in Kaufbeuren:  Fünfter Verdächtiger verhaftet

München/Kaufbeuren/Kempten - Nach dem gewaltsamen Tod eines jungen Mannes in Kaufbeuren ist bereits der fünfte Tatverdächtige festgenommen worden. Alle Verdächtigen standen zur Tatzeit unter Alkoholeinfluss.

Wie das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West am Montag in Kempten mitteilte, steht der 34-jährige Mieter der Tatwohnung in Verdacht, die ärztliche Versorgung des Opfers verhindert zu haben. Gegen eine 22-jährige Frau aus dem Landkreis Schwandorf und einen 26 Jahre alten Mann wird ebenfalls wegen Beihilfe zum Mord ermittelt. Bereits seit mehr als einer Woche sitzen die beiden Hauptverdächtigen - zwei 25-jährige Cousins aus Kaufbeuren - in Untersuchungshaft.

Alle Verdächtigen standen zur Tatzeit unter Alkoholeinfluss. Das 26 Jahre alte Opfer war Anfang Dezember tot in einer Wohnung in Kaufbeuren gefunden worden. Der Notarzt stellte eine Kopfverletzung bei dem Mann fest. Eine Obduktion ergab jedoch, dass der Mann an inneren Verletzungen infolge von Gewalteinwirkung starb. Zu den Hintergründen der Tat äußerte sich die Polizei zunächst nicht.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare