Mordverdächtiger in Würzburg festgenommen

Würzburg - Er soll in Brüssel seine Frau erstochen haben - jetzt klickten in Würzburg die Handschellen: Ein Türke, der mit internationalem Haftbefehl gesucht wurde, ist der Polizei Würzburg ins Netz gegangen.

Polizeibeamte nahmen den gesuchten Mordverdächtigen vor einem Wohnhaus im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld bereits am Samstag widerstandslos fest, wie die Polizei am Montag berichtete. Er soll bis zu seiner Auslieferung nach Belgien in Haft bleiben.

Die Kripo Würzburg war eingeschaltet worden, nachdem sich abgezeichnet hatte, dass der mit internationalem Haftbefehl gesuchte Türke möglicherweise in der Region Würzburg untergetaucht ist. Umfangreiche Ermittlungen führten schließlich auf die Spur des 43-Jährigen. Er soll am 20. Dezember 2010 in Brüssel seine zehn Jahre jüngere Frau erstochen haben. Nach der Messerattacke war der mutmaßliche Täter auf der Flucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare