Keine Gnade für Knackis an Weihnachten

München - In anderen Bundesländern werden viele Gefängnisinsassen zu Weihnachten vorzeitig aus der Haft entlassen. Die bayerische Justiz allerdings kennt keine vorweihnachtliche Gnade.

Zu Weihnachten vorzeitige Haftentlassung? Nicht in Bayern. "Aus Gründen der Fairness machen wir so was nicht. Dies wäre den Häftlingen gegenüber unfair, deren Strafende nicht in der Weihnachtszeit liegt", sagte ein Sprecher des Justizministeriums am Mittwoch. Bayern und Sachsen sind die einzigen Bundesländer, in denen es keine sogenannte Weihnachtsamnestie gibt.

In Hamburg werden in diesem Jahr nach Angaben der Justizbehörde 40 Gefängnisinsassen frühzeitig aus der Haft entlassen. Infrage kommen hier aber nur Häftlinge, deren Strafende zwischen dem 22. November und dem 6. Januar liegt. Mit dem "Gnadenerlass" soll den Gefängnisinsassen ermöglicht werden, die Weihnachtsfeiertage im Kreise ihrer Familien zu verbringen. Schwerverbrecher sind von der Amnestie ausgeschlossen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Regensburg - Medienberichten zufolge wurde der Regensburger Rathaus-Chef Joachim Wolbergs festgenommen. Ihm wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare