Gemeinderat beschließt

Muslim leitet Oberammergauer Passionsspiele mit

+
Abdullah Kenan Karaca

Oberammergau - Ein Muslim wird künftig die Oberammergauer Passionsspiele mit leiten. Der Gemeinderat bestimmte Abdullah Kenan Karaca zum zweiten Leiter der Passionsspiele 2020.

Er teilt sich den Job mit Christian Stückl. Für Stückl sind die 42. Passionsspiele die vierten nach 1990, 2000 und 2010. Für Karaca ist es eine Premiere. Der Rat bestimmte Stückl und sein Team mit 13 zu 5 Stimmen.

Zuvor hatten die Ratsmitglieder zeitweise heftig über das Leitungsteam diskutiert. Dabei standen allerdings nicht nur die Personalie Karaca, sondern auch die Einbindung der Dorfgemeinschaft in die Gestaltung der Passionsspiele oder das Bühnenbild im Mittelpunkt.

"Der Abdullah ist ein Oberammergauer"

„Für uns ist die entscheidende Frage: Schaffen wir es, die Kernbotschaft der Passion auf die Bühne zu bringen und das glaubwürdig den Gästen zu vermitteln?“, sagte Ratsmitglied Ludwig Utschneider, der Stückl und seinem Team nicht das Vertrauen aussprechen wollte - im Gegensatz zu dem Chef der CSU-Fraktion, Markus Köpf. Der sagte über Karaca: „Mich stört, dass ich in einem Zeitungsartikel zehnmal lesen muss: „der junge Türke“ oder „der Muslim“. Der Abdullah ist ein Oberammergauer.“

Neben Stückl und Karaca wurden auch Stefan Hageneier für Kostüme und Bühnenbild, Markus Zwink für die musikalische Gesamtleitung und Carsten Lück als technischer Leiter für die Passionsspiele in fünf Jahren bestimmt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare