Hof muss um Fluglinie nach Frankfurt bangen

Hof/Saale - Die Region Hof und das benachbarte Vogtland müssen schon wieder um ihre wichtige Flugverbindung nach Frankfurt bangen.

Die Saarbrücker Fluggesellschaft Cirrus-Airlines hat ihren Dreijahresvertrag bereits nach sieben Monaten wegen mangelnder Wirtschaftlichkeit gekündigt, bestätigte ein Flughafensprecher am Mittwoch. Die Linie mit jeweils drei Flugpaaren montags bis freitags soll zum 1. April 2011 neu ausgeschrieben werden.

Cirrus-Airlines hatte die Linie erst im April von der Contact Air übernommen. Der Ertrag pro Passagier entsprach nach Angaben des Unternehmens nicht den Erwartungen. Wegen der Wirtschaftskrise waren die Passagierzahlen von 25 000 auf rund 17 000 zurückgegangen. Eine deutliche Steigerung zeichnet sich nach Angaben des Flughafens auch im laufenden Jahr nicht ab.

Neben den Ausfällen durch die Vulkanasche habe es auch Probleme mit der Zuverlässigkeit der Fluggesellschaft gegeben, sagte Geschäftsführer Hermann Seiferth am Mittwoch. Vom allem die gut frequentierten Flüge am Montagmorgen seien wiederholt abgesagt worden, weil die Piloten die vorgeschriebenen Ruhezeiten nicht einhalten konnten. Deshalb seien viele Geschäftsleute auf die Flughäfen Nürnberg und Leipzig ausgewichen.

Wegen der fehlenden Wirtschaftlichkeit der Linie erhält der Betreiber einen Betriebskostenzuschuss von 2,9 Millionen Euro pro Jahr. 2,3 Millionen Euro übernimmt der Freistaat Bayern, den Rest teilen sich die Stadt Hof sowie die Landkreise Hof und Wunsiedel. Nach Angaben der Stadt will die Staatsregierung den Flugbetrieb auch mit einem neuen Partner bis Ende März 2013 zu den bisherigen Konditionen unterstützen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare