Mord: Mutter findet ihre Töchter (8, 11) tot in Wohnung

+
In dem Haus rechts in der Margaretenstraße hat sich das Familiendrama abgespielt.

Krailling - Schreckensfund in Krailling: Eine Mutter hat am frühen Donnerstagmorgen ihre beiden Mädchen im Alter von 8 und 11 Jahren tot in der Wohnung aufgefunden. Die Polizei geht von einem Verbrechen aus.

Bilder

des Familiendramas finden Sie bei merkur-online.de

Die Tat ereignete sich in einem Haus in der Magaretenstraße in Krailling. Die Mutter, bei der die Kinder wohnen, war aktuellen Informationen der Polizei zufolge gegen 5 Uhr in der Früh nach Hause gekommen.

Dem Vernehmen nach, soll die Mutter mit ihrem Lebensgefährten bis gegen 4.30 Uhr in einer Kneipe gearbeitet haben. Als die beiden in die Wohnung der Mutter kamen, fanden sie die beiden Mädchen leblos auf.

Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Polizei ist mit der Mordkommission vor Ort. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

In den Morgenstunden kreiste ein Hubschrauber über das Würmtal und fahndete nach dem oder den Tätern. "Die Auffindesituation spricht für ein Verbrechen", sagte eine Polizeisprecherin vor Ort. Vier Rettungswagen stehen in der Margaretenstraße.

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion