Nach Explosion: Noch mehr Sprengstoff gefunden

Das LKA kann den schwerverletzten Mann noch nicht vernehmen.

Altdorf - Einen Tag nach einer Sprengstoffexplosion mit einem Schwerverletzten haben die Ermittler in Altdorf bei Nürnberg noch mehr explosives Material gefunden.

Das Pulver sei auf einer nahe gelegenen Wiese gesprengt worden, teilte die Polizei in Nürnberg am Donnerstag mit. Die näheren Umstände der Explosion liegen unterdessen weiter im Dunkeln. Eine Sprecherin des Landeskriminalamts (LKA) sagte in München, man habe den schwer verletzten Mann noch nicht vernehmen können.

Der 45-Jährige war am Mittwoch auf einem Grundstück mit Aufräumarbeiten beschäftigt, als es zur Explosion kam. Polizisten entdeckten auf dem Grundstück selbst hergestellten Sprengstoff, der von Experten als sehr gefährlich eingestuft wurde.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare