Polizei ermittelt

Familiendrama: Vater macht keine Angaben

Passau - Nach einem tödlichen Familienstreit in Passau hat der Tatverdächtige bislang keine Angaben gemacht. Unklar ist auch, ob der minderjährige Sohn die Tat beobachten musste.

Das Motiv und der Tathergang seien noch unklar, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Helmut Walch am Montag. Nach derzeitigen Ermittlungen sei jedoch von einem Familienstreit auszugehen. Am Samstag hatte ein 56-Jähriger die Polizei alarmiert und gesagt, dass seine Ehefrau tödlich verletzt sei. Die Einsatzkräfte fanden die 50-Jährige blutüberströmt in der Küche des Hauses. Sie starb wenig später an einer Stichverletzung am Hals. Am Tatort nahmen die Beamten den Ehemann fest. Wegen Totschlags sitzt der Mann nun in Untersuchungshaft.

Weitere Details zum Tathergang wollten die Ermittler nicht machen. Auch nicht, ob der minderjährige Sohn des Paares die Tat mitangesehen hatte. Der Junge wurde psychologisch betreut und zu Angehörigen gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare