600 Jahre altes Gotteshaus

Nach Feuer in Kirche: Es war keine Brandstiftung

+

Nürnberg - Etwa einen Monat nach dem verheerenden Feuer in der St.-Martha-Kirche in der Nürnberger Altstadt schließt die Polizei Brandstiftung - die Ursache liegt an einem Gerät.

Vermutlich habe ein technischer Defekt an einem Gerät das Feuer ausgelöst, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Er bestätigte damit einen Bericht der „Nürnberger Nachrichten“. „Es war definitiv keine Brandstiftung, nichts Vorsätzliches.“ Es stünden noch Gutachten zu dem Gerät aus, doch „was es genau war, wird man vermutlich nicht mehr rausfinden können“, sagte der Sprecher. Das Gerät sei so stark zerstört, dass es „überraschend wäre, wenn man überhaupt noch Anhaltspunkt findet, was die Ursache war“.

Die mehr als 600 Jahre alte Meistersingerkirche in der Nähe des Bahnhofs war von einem nächtlichen Feuer am 5. Juni stark beschädigt worden. Das Dach brannte komplett aus. Da die Kirche saniert werden sollte, waren sämtliche Kunstgegenstände - vor allem die wertvollen gotischen Fenster - ausgebaut.

Fotos vom Großbrand in der Kirche

Bilder: 600 Jahre alte Kirche bei Brand beschädigt

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare