Nach Kanal-Sperrung Zwangsstopp für 15 Schiffe

Nürnberg - Nach der Sperrung des Main-Donau-Kanals in Franken sind derzeit 15 Binnenschiffe an der Weiterfahrt gehindert.

Vier davon seien in dem gesperrten Kanalabschnitt eingeschlossen, die übrigen warteten nördlich und südlich davon auf die Weiterfahrt, teilte das Wasser- und Schifffahrtsamt Nürnberg am Montag mit. Die Frachter und Schubverbände hätten in Häfen festgemacht.

Ein Mitarbeiter der Behörde geht aber davon aus, dass in den nächsten Tagen noch mehr Frachter eine Zwangspause einlegen müssen. “Da kommen noch einige Schiffe von der Donau dazu“, sagte er. In den vergangenen Jahren hatten Eissperren auf dem Main-Donau-Kanal für betroffene Binnenschiffer oft wochenlange Zwangsstopps bedeutet.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare