Nach Leichenfund in Augsburg: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Augsburg - Nach dem Fund der Leiche eines 35-jährigen Mannes hat die Polizei einen ersten Verdächtigen. Der 42-Jährige schlief in seiner Wohnung als die Ermittler ihn festnahmen.

Nach dem Tod eines 35-jährigen Mannes in Augsburg hat die Polizei als mutmaßlichen Täter einen 42-Jährigen festgenommen. Ein Richter erließ nach Polizeiangaben vom Donnerstag Haftbefehl wegen Verdachts auf Totschlag. Am Mittwochabend wurden die Beamten von einer Anwohnerin informiert, dass eine Blutlache vor ihrer Türe ist. Sie stellten fest, dass das Blut aus der Nachbarwohnung kam. Dort fanden sie den blutüberströmten 35-Jährigen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Der 42-Jährige wurde schlafend in der Wohnung angetroffen und festgenommen. Der genaue Tathergang und das Motiv sind derzeit noch unklar.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare