Nach Liebesstreit: Frau springt in Fluss und wird vermisst

Erlangen/Nürnberg - Liebesdrama in Erlangen: Nachdem sie sich mit ihrem Freund gestritten hatte, ist eine 29 Jahre alte Frau in den eiskalten und wegen Hochwassers reißenden Fluss Schwabach gesprungen und möglicherweise ertrunken.

Ihr 28 Jahre alter Freund sprang der Frau in der Nacht zum Samstag laut Polizei hinterher. Er konnte sie aber nicht mehr retten und musste seinerseits von Anwohnern aus dem Wasser gezogen werden.

Die Einsatzkräfte suchten später unter anderem mit einem Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera. Dennoch wurde die 29-Jährige zunächst nicht gefunden. Das Hochwasser erschwerte die Suche zusätzlich. So war ein Tauchereinsatz an den Wehren des Flusses nicht möglich. Der 28-Jährige wurde wegen starker Unterkühlung ins Krankenhaus gebracht. Die Schwabach mündet kurz hinter der Unglücksstelle in die Regnitz.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare