Tödlicher Vorfall

Nach Schießerei: Mann liegt im Koma

Coburg - Nach der tödlichen Schießerei in Coburg rätselt die Polizei weiter über die Hintergründe der Tat. Am Samstagabend waren in einer Wohnung die Leiche einer 44 Jahre alten Frau und ihr schwer verletzter Ehemann gefunden worden.

Ob es sich um eine Beziehungstat handelte, ist unklar. „Der 55-Jährige liegt im Koma und kann nicht befragt werden. Es besteht nach wie vor Lebensgefahr“, sagte am Montag eine Sprecherin der Polizei in Bayreuth.

Die Rettungsleitstelle hatte am späten Samstagabend eine Meldung erhalten, dass sich in der Wohnung ein Mann mit Schussverletzungen befinde. Zunächst eilte der Rettungsdienst zur Wohnung, dann rückte auch die Polizei an. Die Einsatzkräfte fanden die Leiche der Frau. Eine Obduktion ergab, dass sie einer Schussverletzung am Bauch erlegen war. Tatwaffe war ein Gewehr.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare