Nach Sturm

Flüchtlingszelte in Mittelfranken werden geräumt

+
Nach einem Unwetter werden die Flüchtlingszelte in Nürnberg und Erlangen geräumt.

Nürnberg/Erlangen - In Mittelfranken werden künftig keine Flüchtlinge mehr in Zelten untergebracht. Die Regierung von Mittelfranken kündigte am Mittwoch an, alle von ihr genutzten Zelte in Nürnberg in den kommenden Tagen räumen zu lassen.

Am Dienstagabend waren bei einem Sturm zwei Zelte auf einem Sportplatz teilweise zerstört worden. Die Bewohner mussten evakuiert werden. Auch die Bewohner einer von der Stadt Erlangen betriebenen Zeltstadt für Flüchtlinge im dortigen Westbad mussten wegen des Sturms kurzzeitig in Sicherheit gebracht werden, wie eine Sprecherin der Stadt der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch bestätigte. Die Bewohner der Erlanger Zelte werden demnach am Wochenende in ein ehemaliges Möbellager umziehen.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare