Nach zwei Jahren Flucht

Pizzeria-Zündlerin gefasst

Garmisch-Partenkirchen/Augsburg - Die Bundespolizei hat in Oberbayern eine mutmaßliche Brandstifterin festgenommen. Sie soll eine Augusburger Pizzeria angezündet haben.

Seit September 2011 suchten Fahnder mit einem europäischem Haftbefehl nach der Italienerin, wie die Polizei in Rosenheim am Freitag mitteilte. Am Vortag wurde sie bei einer Fahrzeugkontrolle nahe Krün (Kreis Garmisch-Partenkirchen) gefasst.

Die 44 Jahre alte Frau soll im August 2011 in eine Pizzeria im Landkreis Augsburg eingebrochen sein und dabei Bargeld sowie die Bankkarte des Inhabers gestohlen haben. Zudem wird der Frau vorgeworfen, Tische mit Brandbeschleuniger angezündet, Stuhlpolster aufgeschlitzt und das Auto des Wirtes manipuliert zu haben. Der Schaden betrug nach Polizeiangaben rund 20.000 Euro.

Trotz Haftbefehls war es ihr damals offenbar gelungen, sich nach Italien abzusetzen. Jetzt sitzt sie in Untersuchungshaft und muss den Angaben zufolge mit einer mehrjährigen Freiheitsstrafe rechnen.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare