Fünf Kandidaten wollen Landrat werden: Stichwahl wahrscheinlich

Regen/Deggendorf - An diesem Sonntag treten die Regener an die Urnen, um einen neuen Landrat zu wählen - gleich fünf Personen wollen das Amt.

Nach dem Selbstmord des Regener Landrats Heinz Wölfl (CSU) im August wird an diesem Sonntag (13. November) sein Nachfolger gewählt. Fünf Kandidaten stehen für den Posten im niederbayerischen Regen zur Wahl - eine Stichwahl ist wahrscheinlich. Die wäre zwei Wochen später, am 27. November. Etwa 64 000 Wahlberechtigte können dem Landratsamt zufolge ihre Stimme abgeben. Eigentlich wären sie erst 2014 zur Urne gebeten worden. Wölfl war seit 1994 im Amt. Der 58 Jahre alte Politiker war verschuldet. Die Staatsanwaltschaft Deggendorf ermittelt wegen Korruptionsvorwürfen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare