Nachwuchs im Wald: Jägerappell an Hundebesitzer

München - Rehe, Füchse und Fasane haben gerade Nachwuchs bekommen. Um die Tierkinder zu schützen, appelliert der bayerische Jagdverband nun an die Vernunft der Hundehalter.

Der Bayerische Jagdverband appelliert an Hundehalter, in den nächsten Wochen ihre Tiere an die Leine zu nehmen und damit auf den Nachwuchs von Wildtieren Rücksicht zu nehmen. Seit Ende Mai bringen Rehe, Füchse, Fasane und Rebhühner auf Wiesen, Feldern und in Wäldern ihre Jungtiere zur Welt, wie der Verband am Dienstag mitteilte. “In vielen Bereichen ist eine Leine sicherlich angebracht“, sagte ein Verbandssprecher.

Gerade in den ersten Wochen könnte sich der Nachwuchs gegen freilaufende Hunde kaum schützen oder vor ihnen flüchten. “Die Halter kriegen im Zweifel gar nichts mit, wenn der Hund für drei Minuten weg ist“, sagte der Sprecher.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare