Navi-Panne: Autofahrer bleibt im Wald stecken

Weißenbrunn - Weil er seinem Navigationsgerät blind vertraut hat, ist ein Autofahrer in Bayern mitten im Wald steckengeblieben. Die Ansagen hatten den 25-Jährigen am Samstag über teils unbefestigte Waldwege gelenkt.

Seine Fahrt endete an einem Abgrund nahe Weißenbrunn in Oberfranken, wo es nicht mehr weiter ging. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kam das Auto wegen des aufgeweichten Bodens aber auch keinen Meter mehr zurück. Ein Abschleppdienst befreite den Mann aus seiner misslichen Lage.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare