Nebelhornbahn steht still - 150 Ausflügler sitzen fest

+
Die Nebelhornbahn stand am Samstag still

Oberstdorf - Schock im Allgäu: Wegen eines technischen Defekts ist die Nebelhornbahn in Oberstdorf am Samstagnachmittag für zwei Stunden stehen geblieben.

Betroffen waren am Nachmittag zwei leere Gondeln, Menschen seien nicht in Gefahr gewesen, sagte ein Polizeisprecher in Kempten. Ausflügler, die zeitweise auf rund 1900 Metern festsaßen, konnten noch vor Einbruch der Dunkelheit wieder ins Tal gebracht werden, als der Defekt behoben war.

“Die Gäste sind alle unten. Skifahrer konnten ganz normal abfahren. Die 150 Fußgänger konnten wir mit verminderter Geschwindigkeit mit den Gondeln ins Tal befördern“, sagte Peter Schöttl, Vorstand der Nebelhornbahn AG am frühen Abend der Nachrichtenagentur dpa. Während der Fehlersuche habe sich herausgestellt, dass das defekte elektronische Bauteil vorrätig war und schnell eingebaut werden konnte.

Am Nachmittag waren die unteren beiden Gondeln der Bahn rund zwei Stunden außer Betrieb. Die meisten Fußgänger harrten nach Schöttls Angaben bei Sonnenschein auf rund 1900 Metern Höhe in der Nähe eines Restaurants an der Station “Höfatsblick“ aus, bevor sie zurückgebracht wurden.

Die Gondeln hingen nach dem Defekt nicht in der Luft, sagte Schöttl. Die beiden Gondeln, die zwischen 20 und 50 Menschen transportieren können, konnten noch in die Tal- und Mittelstation “Seealpe“ befördert werden. Die Gondeln in Richtung Gipfel funktionierten ab der Mittelstation ohne Störung.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare