Wollte er imponieren?

Mit Softair-Waffe am Hosenbund im Supermarkt

Neu-Ulm - Ein 24-Jähriger ist in Neu-Ulm mit einer Softair-Waffe am Hosenbund durch einen Supermarkt gelaufen und hat damit für Aufregung gesorgt.

Die Waffe war jedoch nicht geladen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Ein Zeuge hatte am Montag die Polizei alarmiert, dass ein Mann eine Waffe bei sich trage und mit dem Fahrrad davongefahren sei. Während die Beamten im Supermarkt den Vorfall aufnahmen und die Umgebung absuchten, kehrte der 24-Jährige zurück.

Laut Polizei hatte der Mann kein kriminelles Motiv, sondern wollte imponieren. Die Beamten stellten die Softair-Waffe sicher, der Mann bekommt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare