Neuer Fahrgastrekord in Nürnberg

Nürnberg - Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) hat vor allem wegen der Vergrößerung seines Verbundgebiets im vergangenen Jahr einen neuen Fahrgastrekord erzielt.

Der VGN registrierte im Jahr 2010 mehr als 223 Millionen Fahrten mit Zügen, S-Bahnen, Bussen und Straßenbahnen; dies seien 10,3 Prozent mehr als im Jahr 2009, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Nürnberg mit. Zum Jahresbeginn 2010 wurde das VGN-Gebiet um die Städte und Landkreise Bamberg und Bayreuth erweitert.

Lesen Sie auch:

Erste Kinderlounge auf Nürnberger Bahnhof geplant

Die Einnahmen seien um 14,1 Prozent auf 255,54 Millionen Euro gestiegen. Damit erreichte der VGN einen bundesweiten Spitzenwert, der weit über dem Durchschnitt liege. “Wir haben sicherlich Grund zu jubeln, aber wir jubeln leise“ kommentiert Geschäftsführer Jürgen Haasler die Zahlen. Die endgültige Bilanz werde erst in den kommenden Monaten vorliegen.

Zum Wachstum hat vor allem die Erweiterung des Verbundgebietes beigetragen. Die Integration von Hunderten von Verbundlinien führt zur größeren Nachfrage und einem breiteren Angebot. Weitere Expansionen sind nicht ausgeschlossen. “Das müssen die außen aber auch wollen“, sagte VGN-Mitgeschäftsführer Willi Weißkopf. Eine Überlappung des Verkehrsverbundes Unterfranken sei sinnvoll. Gleiches gilt für Oberfranken.

In Zukunft werde der Ticketverkauf per Handy noch weiter an Bedeutung zunehmen. Seit Einführung des regulären Betriebes sei die Zahl der registrierten Nutzer von 8 000 auf rund 11 000 gestiegen. “Diese Dynamik zeigt, dass wir mit diesem noch jungen Vertriebsweg richtig liegen“, sagt Jürgen Haasler. Ein weiteres Zukunftsprojekt sei das E-Ticket. Dieses soll in einem Chip integriert werden und von Abo-Kunden genutzt werden. Diese Art des Ticketverkaufs werde derzeit aber noch in einer Studie geprüft. Wann es auf den Markt komme, sei noch unklar.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kemnath -  Großeinsatz in der Oberpfalz: Am Freitag brannte ein landwirtschaftliches Gebäude bei Kemnath. Zwei Menschen sind verletzt worden.
150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare