Eine Stunde im kalten Wasser

Rollstuhlfahrer stürzt in Bach

Neukirchen - Ein 33-jähriger Mann ist am frühen Sonntagmorgen in Neukirchen (Landkreis Straubing-Bogen) mit seinem Rollstuhl in einen Bach gestürzt.

Wie die Polizei mitteilte, lag der Mann fast eine Stunde lang im kalten Wasser, bevor er von Anwohnern gerettet werden konnte. Der 33-Jährige war auf dem Heimweg von einer Konzertveranstaltung, als sein Rollstuhl von einem matschigen Fußweg in den Elisabethszeller Bach rutschte. Anwohner hörten die Hilferufe des Mannes. Allerdings bedurfte es die Hilfe mehrerer Passanten und der herbeigerufenen Polizei, um den Rollstuhlfahrer nach fast einer Stunde aus dem Bach zu heben. Er wurde stark unterkühlt in ein Krankenhaus gebracht.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Kinder finden Mega-Schatz beim Spielen - Wem gehört er?

Pocking - Einmal beim Spielen einen Goldschatz finden. Viele Kinder träumen davon. Im Landkreis Passau ist genau das jetzt passiert. Und könnte die …
Kinder finden Mega-Schatz beim Spielen - Wem gehört er?

Polizei stoppt drei Hundetransporter - mehr als 20 Welpen entdeckt

Pocking - Mehr als 20 Hundewelpen in zu engen Kisten oder ohne Impfpapiere hat die Polizei bei Pocking (Landkreis Passau) entdeckt.
Polizei stoppt drei Hundetransporter - mehr als 20 Welpen entdeckt

Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Eching am Ammersee - Nach dem Mord an einer Frau und deren siebenjährigem Sohn aus dem oberbayerischen Eching am Ammersee hat die Staatsanwaltschaft …
Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Kommentare