Neuneinhalb Jahre Knast für Goldraub

Stuttgart/Nürnberg - Das Urteil ist gefallen: Ein 23-Jähriger, der am Ludwigsburger Goldraub beteiligt war, muss für neuneinhalb Jahre hinter Gitter.

Das Landgericht Stuttgart verurteilte den 23-Jährigen am Montag unter anderem wegen schwerer räuberischer Erpressung. Im Unterschied zu den vier bereits im Dezember verurteilten Tätern legte er kein Geständnis ab. Daher hatte der Staatsanwalt elf Jahre Haft gefordert. Die Verteidiger beantragten einen Freispruch.

Die Täter um den Rapper „Xatar“ hatten im Dezember 2009 einen Nürnberger Goldtransporter von der Autobahn 81 bei Ludwigsburg in eine Falle gelockt und ausgeraubt. Die Beute im Wert von rund 1,7 Millionen Euro ist verschwunden. Vier Männer aus dem Bonner Raum waren zu Haftstrafen zwischen sieben und acht Jahren verurteilt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare