Entspannung

Nur noch mäßige Lawinengefahr in deutschen Alpen

München - Wie der Lawinenwarndienst Bayern am Sonntag mitteilt, hat sich die Lage zwar entspannt. Ganz ausgeschlossen sind Lawinen trotzdem nicht.

Die Lawinengefahr in den deutschen Alpen hat sich leicht entspannt. Überall im bayerischen Alpenraum herrsche nur noch mäßige Lawinengefahr, teilte der Lawinenwarndienst Bayern am Sonntag in München mit. Auch in höheren Lagen habe sich die Schneedecke durch die milden Temperaturen zunehmend verfestigt. 

Dennoch könnten sich im felsdurchsetzten Steilgelände vor allem bei Sonneneinstrahlung Lawinen selbst auslösen, warnten die Experten. Zudem seien an steilen Wiesenhängen Nassschneelawinen möglich. 

Noch am Samstag hatte in den Hochlagen der deutschen Alpen erhebliche Lawinengefahr bestanden. In Tirol waren am Samstag fünf Menschen von einer Lawine getötet worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare