Dumm gelaufen

15-Jähriger überführt sich nach Diebstahl selbst

Nürnberg - Ein 15-Jähriger ist in Nürnberg in ein Geschäft eingebrochen und hat dort fünf Handys gestohlen. Doch als er sie wieder verkaufen wollte, geriet er damit an den Falschen.

Ein 15-Jähriger hat sich nach einem Einbruch in Nürnberg unfreiwillig selbst überführt. Er wollte ein gestohlenes Handy verkaufen - und zwar ausgerechnet dem rechtmäßigen Besitzer des Telefons. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatten Unbekannte in der Nacht zum Montag die Schaufensterscheibe eines An- und Verkaufsgeschäfts eingeschlagen und unter anderem fünf Smartphones gestohlen. In einem anderen Geschäft in der Nürnberger Südstadt bot einer der mutmaßlichen Täter am Montag eines der Smartphones zum Ankauf an. Dem Ladenbesitzer gehört aber auch das Geschäft, in das eingebrochen wurde. Er erkannte das Telefon. Die Polizei nahm den 15-Jährigen und zwei weitere Tatverdächtige fest.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare