Räucherstäbchen lösen Feuerwehreinsatz aus

Nürnberg - Am Duft von Räucherstäbchen scheiden sich die Geister - dass er jedoch die Feuerwehr auf den Plan ruft, hatte ein Nürnberger nicht erwartet.

Wegen ungewöhnlichen Geruchs im Flur eines Hauses in der Altstadt alarmierte ein Nachbar die Feuerwehr, wie der Einsatzleiter mitteilte. Die rückte mit mehreren Fahrzeugen und Rettungskräften an. Ein Notarzt und zwei Rettungsfahrzeuge machten sich ebenfalls auf den Weg.

Vor Ort öffnete ein verdutzter Mieter die Tür - ein Räucherstäbchen noch in der Hand. Die Feuerwehr gab Entwarnung. Der Nachbar müsse die Kosten des Einsatzes auch nicht tragen, da es sich um einen Irrtum gehandelt habe, hieß es weiter.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare