Seniorin wegen Hundeleine in Lebensgefahr

Nürnberg - Weil ihr Hund nicht auf sie hörte, wurde eine Seniorin Opfer eines schlimmen Unfalls. Sie zog sich lebensgefährliche Kopfverletzungen zu.

Ein 79 Jahre alte Fußgängerin hat in Nürnberg bei einem durch eine Hundeleine ausgelösten Unfall lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten. Der Hund der Frau hatte an einem Fußgängerstreifen nicht mit seinem Frauchen die Straße überquert, sondern blieb auf der anderen Seite stehen. Dadurch spannte sich die Leine zwischen Frau und Hund über die Fahrbahn. Ein 85 Jahre alter Mann übersah am Donnerstagnachmittag die Leine und fuhr dagegen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Durch den Ruck stürzte die Frau mit dem Kopf auf die Straße. Der Hund wurde gegen das Auto geschleudert, blieb den Angaben zufolge jedoch unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare