Endlich Gewissheit

Leiche nach acht Monaten in Wald entdeckt

Nürnberg - Bereits seit April hat man ihn vermisst: Ein 77-Jähriger Rentner hatte am Morgen seine Wohnung wegen eines Termins verlassen. Dort kam er aber nie an.

Ein seit acht Monaten vermisster Rentner ist tot in einem Waldstück bei Feucht (Kreis Nürnberger Land) aufgefunden worden. Ein Spaziergänger entdeckte die Leiche des 77-Jährigen, wie die Nürnberger Polizei am Montag mitteilte.

Ein Verbrechen schließt sich nach bisherigen Ermittlungen aus. Die Leiche war bereits am Freitag gefunden worden. Die Identifizierung habe ergeben, dass es sich um den seit 10. April Vermissten handle.

Der an einer Krankheit leidende Senior hatte damals in den Morgenstunden seine Nürnberger Wohnung zu Fuß verlassen, um zu einem Termin zu gehen. Dort kam er aber nie an. Ein Zeuge wollte ihn später am S-Bahnhof Feucht gesehen haben - rund 20 Kilometer von seiner Wohnung entfernt.

Die eingeleitete Suche verlief aber erfolglos.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare