Bußgeld, Fahrverbot, Punkte

Baustellen-Raser 100 km/h zu schnell

Oberthulba - Ein 36-Jähriger ist auf der A7 ordentlich aufs Gaspedal getreten. Mit 175 Stundenkilometern war der Mann unterwegs. Einziger Haken: Es war nur Tempo 80 erlaubt!

Fast 100 Stundenkilometer zu schnell ist ein Autofahrer durch eine Autobahnbaustelle in Unterfranken gerast. Polizisten erwischten den 36-Jährigen aus Norddeutschland am Samstag auf der Rhön-Autobahn (A7) bei Oberthulba (Kreis Bad Kissingen).

Er sei mit Tempo 175 unterwegs gewesen, obwohl dort wegen der Baustelle höchstens 80 Stundenkilometer erlaubt sind, teilte die Polizei am Montag mit. Eine Streife stoppte den Mann wenige Kilometer später. Laut Polizei gab der Mann „nur lapidar zu Protokoll, dass er es eilig habe“.

Der Bußgeld-Katalog für Temposünder

Der Bußgeld-Katalog für Temposünder

Ihn erwarten 600 Euro Bußgeld, drei Monate Fahrverbot und vier Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare