Tier riss sich los

Ochse widersetzt sich Schlachtung - 40.000 Euro Schaden

Zirndorf - Kurz vor seiner geplanten Schlachtung hat sich ein Ochse am Montag in Zirndorf (Landkreis Fürth) derart seinem Schicksal widersetzt, dass nur ein finaler Schuss aus einem Gewehr der Polizei die Situation entschärfen konnte.

Der Ochse habe sich kurz vor seinem Tod plötzlich losgerissen und sei randalierend durch die Halle gerannt, sagte ein Polizeisprecher. „Die Metzger haben schnell kapituliert, weil so ein Ochs ja doch ein rechtes Gewicht hat.“ Eine herbeigerufene Streifenwagenbesatzung konnte das Tier mit einem Schuss töten. Rund 40.000 Euro beträgt der Schaden, den das Tier anrichtete - zerstört wurde nach Angaben der Polizei nahezu die gesamte Inneneinrichtung der Schlachthalle.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare