Öltanker auf der Donau fast havariert

Passau - Ein mit mehr als 1000 Tonnen Öl beladenes Frachtschiff ist in der Nähe von Passau fast havariert.

Nur durch das Hochwasser der Donau konnte der 63 Jahre alte Kapitän den außer Kontrolle geratenen Tanker gerade noch abfangen, bei normalem Wasserstand wäre der Frachter außerhalb der Fahrrinne vermutlich auf Grund gelaufen. Dann hätte es zu einer Umweltkatastrophe kommen können, berichtete die Polizei am Montag.

Bei dem Tanker war am Sonntag eine Sicherung durchgebrannt, kurz nachdem das Schiff die Schleuse Kachlet passiert hatte. Dadurch war die Ruderanlage ausgefallen und der Kapitän konnte den Frachter nicht mehr steuern.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kemnath -  Großeinsatz in der Oberpfalz: Am Freitag brannte ein landwirtschaftliches Gebäude bei Kemnath. Zwei Menschen sind verletzt worden.
150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Kommentare