Von Osteuropa ins Allgäu

Geschäftsmänner schmuggeln 80.000 Euro

Sigmarszell - Zollbeamte haben im Allgäu zwei osteuropäische Geschäftsmänner beim Schmuggeln von 80.000 Euro erwischt.

Wie das Ulmer Hauptzollamt am Donnerstag mitteilte, waren die beiden Männer am Mittwoch auf der Autobahn 96 bei Sigmarszell (Landkreis Lindau) kontrolliert worden. Sie erklärten auf Nachfrage, nicht mehr als 10.000 Euro dabei zu haben, tatsächlich hatten sie aber 80.000 Euro Bargeld im Gepäck.

Damit verstießen sie gegen die EU-Anzeigepflicht. Bei der Einreise in ein EU-Land müssen Bargeldbeträge ab 10.000 Euro angegeben werden. Gegen die beiden Männer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Regensburger OB Wolbergs verhaftet

Regensburg - Medienberichten zufolge wurde der Regensburger Rathauschef Joachim Wolbergs festgenommen. Ihm Wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Regensburger OB Wolbergs verhaftet

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare