Passau: Säugling in "sehr kritischem Zustand"

Passau - Einer der Säuglinge, der sich in der Passauer Kinderklinik “Dritter Orden“ mit einem Keim infiziert hat, ist noch immer “sehr kritisch krank“.

Von den drei weiteren betroffenen Neugeborenen sei eines fast wieder gesund, der Zustand von zwei weiteren sei stabil, sagte der Leitende Oberarzt Christian Schropp am Samstag. Bei allen vier Kindern sei der Keim inzwischen nicht mehr nachweisbar. Am Freitag war bekanntgeworden, dass sich vier Säuglinge mit infiziert hatten. Bei acht weiteren Babys war der Keim auf der Haut nachweisbar. Wie der sogenannte ESBL-Keim ins Krankenhaus gelangen konnte, ist laut Schropp noch unklar. Viele Menschen trügen den Erreger auf der Haut.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Kinder finden Mega-Schatz beim Spielen - Wem gehört er?

Pocking - Einmal beim Spielen einen Goldschatz finden. Viele Kinder träumen davon. Im Landkreis Passau ist genau das jetzt passiert. Und könnte die …
Kinder finden Mega-Schatz beim Spielen - Wem gehört er?

Polizei stoppt drei Hundetransporter - mehr als 20 Welpen entdeckt

Pocking - Mehr als 20 Hundewelpen in zu engen Kisten oder ohne Impfpapiere hat die Polizei bei Pocking (Landkreis Passau) entdeckt.
Polizei stoppt drei Hundetransporter - mehr als 20 Welpen entdeckt

Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Eching am Ammersee - Nach dem Mord an einer Frau und deren siebenjährigem Sohn aus dem oberbayerischen Eching am Ammersee hat die Staatsanwaltschaft …
Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Kommentare