Pechvogel: Ausgesperrt und fremdes Auto beschädigt

Nürnberg - Vom Pech verfolgt wurde ein Oberfranke am ersten Weihnachtsfeiertag. Nicht nur dass er sich beim Enteisen seines Wagens ausschloss - er beschädigte noch ein weitere Fahrzeug. Die ganze Geschichte:

Als er in Nürnberg die Scheiben seines Autos enteisen wollte, fiel ihm die Türe zu - der Wagen verriegelte sich automatisch, doch steckte der Schlüssel innen im Schloss. Deshalb beschloss der Mann kurzerhand, die hintere Scheibe mit einem geliehenen Hammer einzuschlagen. Dabei rutschte ihm der Hammer aber derart unglücklich aus der Hand, dass er das Blinkerglas eines nebendran parkenden Autos zerschlug. Die alarmierte Polizei ermittelte nach Angaben vom Sonntag den Besitzer - und nun hatte der Pechvogel Glück: Dieser verzichtete auf eine Anzeige.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare