Schwerer Unfall in Unterfranken

Pkw-Fahrer (75) stürzt über Böschung und landet auf Bahnschienen

Wörth am Main - Ein 75-Jähriger ist im unterfränkischen Wörth am Main (Landkreis Miltenberg) am Samstagmittag von der Straße abgekommen und ist mit seinem Auto Mitten auf den Bahnschienen gelandet. Er wurde schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann aus zunächst unbekannten Gründen von einer Landstraße abgekommen. Das Auto fuhr etwa hundert Meter über eine angrenzende Wiese und stürzte anschließend eine Böschung hinunter. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf den Bahnschienen auf der Seite zum Liegen. Der Rentner wurde in dem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Bahnstrecke wurde vorübergehend gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare