Datums-Fauxpas: Pass-Trickser geht Polizei ins Netz

Pleystein - Wegen seines offensichtlich gefälschten Passes hat die Polizei in der Oberpfalz einen 55-Jährigen festgenommen. Beim Überprüfen des Gültigkeitsdatums waren die Beamten stutzig geworden.

Der Ukrainer lebt als Asylbewerber in Tschechien. Für eine Reise nach Frankreich wollte sich der 55-Jährige als Litauer ausgeben und damit seine Visumspflicht umgehen. Für die gefälschten Papiere legte er 1500 Euro hin.

Doch der Fälscher machte einen entscheidenden Fehler: Das Ablaufdatum des Dokumentes stimmte nicht mit dem auf der Vorderseite überein. Außerdem war es auf den 55. Juli 2016 datiert. “Da dieses Datum auch bei großzügiger Auslegung des gregorianischen Kalenders nicht existiert, nahmen die Beamten den Mann fest“, teilte die Polizei am Montag mit. Sie schnappten ihn nahe Pleystein.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare