Polizei enttarnt Würstchenbande

Giebelstadt - Würstchen haben eine Diebesbande in Unterfranken auffliegen lassen. Die Gauner hatten Verpackungen der Fleischwaren an einem Tatort zurückgelassen und waren daraufhin von der Polizei geschnappt worden. 

Wie die Polizei am Freitag in Würzburg mitteilte, war das Quartett Beamten der Ochsenfurter Polizei bereits bei einer Fahrzeugkontrolle am späten Mittwochabend ins Netz gegangen. Sie durchsuchten die Ladefläche des Kleinlasters und stießen dabei neben Einbruchswerkzeug auf Würstchen einer polnischen Herstellerfirma. Just von diesen Würstchen waren nach zwei Einbrüchen am Giebelstadter Flugplatz Verpackungen gefunden worden. Dort waren aus Trafostationen größere Mengen Kupfer im Wert von mehreren Tausend Euro entwendet worden.

Die Männer sollen den Ermittlungen zufolge seit August mindestens drei Einbrüche in Giebelstadt und Kitzingen begangen haben. Inzwischen erging gegen den 33-jährigen Hauptverdächtigen und zwei 26 und 34 Jahre alte Komplizen Haftbefehl. Ein 38-Jähriger Mittäter wurde auf freien Fuß gesetzt. Gegen alle vier werde wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare