Auf den Bahngleisen

Foto-Shooting ruft Polizei auf den Plan

Nürnberg - Das hätte schief gehen können: Die Polizei musste in Nürnberg jetzt ein Paar von den Gleisen retten. Der Grund, warum sie sich überhaupt dort aufgehalten hatten, kam den Beamten bekannt vor.

Sie wollten die Bahngleise als Kulisse nutzen und brachten sich dabei in Lebensgefahr: In Nürnberg mussten Bundespolizisten einen Fotografen und seine Begleiterin retten, die für Aufnahmen auf dem Gleis posiert hatte.

Der 44-Jährige und die 22 Jahre alte Frau erwarte nach dem Vorfall am Vortag nun ein Bußgeld, betonte die Bundespolizei am Montag.

Ein Sprecher warnte davor, auf Gleisen zu fotografieren. „Das kommt häufiger vor“, berichtete er.

Besonders im Raum Rosenheim habe es bereits mehrere solcher Vorfälle gegeben. „Vor allem Mädchen lassen sich dazu hinreißen, im Gleisbett zu posieren, um später Fotos in den sozialen Netzwerken zu veröffentlichen.“

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare