Polizei nimmt mehrere Schleuser fest

Selbitz - Die Polizei hat im Allgäu und in Oberfranken mehrere Schleuser festgenommen. Einer der Schleuser wanderte direkt ins Gefängnis, da er selbst gefälschte Papiere hatte.

Auf der Autobahn 7 bei Füssen griffen Schleierfahnder am Montag einen 23-Jährigen auf, der sechs illegal eingereiste Eritreer aus Italien mitgenommen hatte. Auf der Autobahn 9 in Höhe von Selbitz (Landkreis Hof) wurden am Dienstag zwei Männer bei einer Kontrolle festgenommen. In ihrem Kleintransporter waren sieben Syrer im Alter zwischen 18 und 42 Jahren, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte.

Der 23-Jährige, der selbst eine gefälschte Aufenthaltserlaubnis dabei hatte, ist inzwischen in Haft. Die anderen beiden 33- und 36-jährigen Schleuser hatten die illegal eingereisten Männer von Italien über Österreich nach Deutschland gebracht. Die Syrer sollten in die Aufnahmestelle für Flüchtlinge in Zirndorf gebracht werden. Die Eritreer seien bereits in einer Einrichtung in München.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare