Unzählige Beutezüge in Bäckerei-Filialen und Autohäusern

Polizei beendet Einbruch-Serie 

Hof - Die Polizei in Oberfranken hat drei mutmaßliche Serieneinbrecher festgenommen. Die Täter haben auf den Raubzügen viel erbeutet - und viel Schaden angerichtet.

Zwei von ihnen sollen für mindestens 27 Einbrüche in Bäckerei-Filialen und Autohäuser verantwortlich sein, an fünf Einbrüchen soll der dritte Verdächtige beteiligt gewesen sein. 

Wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft in Hof am Montag mitteilten, waren die Männer im Alter zwischen 20 und 25 Jahren vor allem im Landkreis Wunsiedel, aber auch in der nördlichen Oberpfalz und in Bayreuth aktiv. 20.000 Euro sollen sie bei ihren Raubzügen erbeutet und einen Schaden von etwa 30.000 Euro angerichtet haben. Nach erneuten Einbrüchen waren die Männer vor wenigen Tagen der Polizei ins Netz gegangen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare