Von Mutter versehentlich eingesperrt

Polizei rettet Baby aus Sauna-Auto

Amberg - Die Polizei musste in Amberg ein Baby aus einem völlig überhitzten Auto retten. Eine 29-Jährige hatte ihre kleine Tochter aus Versehen eingesperrt.

Eine 29-Jährige hat ihre kleine Tochter aus Versehen in ihrem überhitzen Auto eingesperrt. Die Polizei in Amberg in der Oberpfalz musste die Scheibe einschlagen, um das elf Monate alte Kind zu retten.

Die Frau hatte das Mädchen nach einem Einkauf im Supermarkt ins Auto gesetzt und angeschnallt. Als sie den Einkaufswagen zurückbrachte, löste die Zentralverriegelung selbstständig aus.

Wie die Polizei am Freitag berichtete, lag der Schlüssel im Auto neben dem Kindersitz. Als das Mädchen zu weinen begann, verständigte die Mutter die Polizei. Das Baby saß etwa eine Viertelstunde in dem Fahrzeug in der prallen Sonne. Es war zwar verschwitzt, aber gesund.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare