In letzter Sekunde

Polizei rettet leblosen Mann aus Donau

Neu-Ulm - Polizei und Feuerwehr haben am Donnerstag einen leblos in der Donau treibenden Mann gerettet. Wie die Beamten mitteilten, konnte ein Notarzt den etwa 70-Jährigen wiederbeleben.

Er wurde in lebensbedrohlichem Zustand in eine Ulmer Klinik gebracht - seine Identität war zunächst unbekannt. Auch wie der Mann in die Donau gelangte, ist noch unklar. Ein Spaziergänger hatte ihn im Wasser gesehen und die Einsatzkräfte gerufen. Neben Polizei und Feuerwehr waren auch die Wasserwacht, der Rettungsdienst und ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare