Polizei rettet Baby

Säugling in überhitztem Auto gelassen

Einen vier Monate alten Säugling hat die Polizei aus einem überhitzten Auto gerettet. Die Eltern hatten das Kind  für einen Einkauf in Cham in ihrem Fahrzeug zurückgelassen.

Eine Passantin, die das schreiende Baby bemerkt hatte, alarmierte die Einsatzkräfte. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, saß der Säugling bei Eintreffen der Beamten regungslos in seinem Kindersitz. Das Auto stand in der prallen Sonne. Eine Polizistin schlug die Seitenscheibe ein. Nachdem ein Notarzt das Baby untersucht hatte, wurde es den Eltern zurückgegeben. Das Jugendamt wurde informiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare