Polizei weckt 23-Jährige aus Drogen-Tiefschlaf

Straubing - Der tiefe Schlaf einer 23-Jährigen nach zwei Joints hat die Polizei in Niederbayern auf den Plan gerufen. Jetzt kommt Ärger auf sie zu.

Die Mutter der jungen Frau wollte ihre Tochter am Donnerstag in deren Wohnung in Straubing besuchen. Doch da niemand die Tür öffnete, machte die Frau sich Sorgen und verständigte die Polizei. Die fand die junge Frau fest schlafend auf der Couch, wie die Beamten am Freitag mitteilten. Der Grund für den Tiefschlaf: zwei Joints, die noch angeraucht im Aschenbecher lagen. Die 23-Jährige wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Der Rausch und weitere Drogen bei ihr zu Hause haben allerdings noch andere unangenehme Folgen: Gegen die junge Frau wird ermittelt, wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare