Polizei zerschlägt Drogenhändlerring

Kitzingen/Würzburg - Die Polizei in Unterfranken hat einen Drogenhändlerring zerschlagen und fünf Verdächtige festgenommen. Größere Mengen Cannabis und Amphetamin wurden sichergestellt. 

Die Männer stehen im Verdacht, mit mindestens 15 Kilogramm Cannabis und 1,5 Kilogramm Amphetamin gehandelt zu haben. Die Beamten hatten bereits im Januar den Hinweis erhalten, im Landkreis Kitzingen werde mit Rauschgift gehandelt. Die folgenden Ermittlungen ergaben, dass elf Männer an dem Handel beteiligt waren.

Die Ware bezogen die Verdächtigen unter anderem aus Frankfurt. Nach den ersten Ermittlungsergebnissen durchsuchte die Polizei elf Wohnungen und stellten verschiedene Drogen sicher. Die elf Männer wurden Mitte Februar vorläufig festgenommen, sechs von ihnen sofort wieder freigelassen. Die fünf mutmaßlichen Haupttäter sitzen seitdem in Untersuchungshaft. Die Männer waren der Polizei bereits wegen ähnlicher Straftaten bekannt. Um die laufenden Ermittlungen nicht zu stören, wurden die Informationen erst jetzt bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kemnath -  Großeinsatz in der Oberpfalz: Am Freitag brannte ein landwirtschaftliches Gebäude bei Kemnath. Zwei Menschen sind verletzt worden.
150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Kommentare