Schäferstündchen im Feld geht schief

Polizeigewahrsam statt Freiluft-Liebesspiel

Kempten - Missglücktes Schäferstündchen unter freiem Himmel: Nach einem Streit verschwindet die Begleiterin eines 43-jährigen Mannes mit dessen Klamotten. Er wird nackt von der Polizei aufgegriffen.

Unromantisch endete für einen 43 Jahre alten Mann ein Schäferstündchen im Feld: Seine Begleiterin nahm seine Kleidung an sich und flüchtete. Die Polizei wurde dann von Zeugen auf den Mann aufmerksam gemacht, der am Mittwochmorgen splitternackt über ein Feld im Unterallgäu lief.

Mehrere Streifen rückten daraufhin an und nahmen den Nackten vorläufig in Gewahrsam, teilte das Polizeipräsidium in Kempten mit.

Seinen Angaben zufolge hatte er sich mit einer Frau für ein Schäferstündchen frühmorgens unter freiem Himmel verabredet. Dabei kam es zu Meinungsverschiedenheiten.

Der Mann erstattete Anzeige wegen Diebstahls. Von der Frau fehlte zunächst jede Spur, da sie dem Bestohlenen offenbar einen falschen Namen gesagt hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare