Großfahndung nach Verfolgungsjagd

Polizist schießt auf Raser in Passau

+
Eine wilde Verfolgungsjagd durch Passau lieferte sich ein Raser mit der Polizei.

Passau - Ein Autofahrer hat sich in Passau eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert und eine Großfahndung ausgelöst. Ein Polizist feuerte sogar einen Schuss ab.

Dabei wurde am Sonntagabend ein 27-Jähriger festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Zwei Männer waren bei einer Polizeikontrolle geflüchtet - ob es sich bei dem Festgenommenen um den Fahrer handelt, war zunächst unklar.

Der Fahrer eines Mietwagens hatte trotz Aufforderung der Polizei am Sonntagmittag nicht angehalten, sondern war mit hoher Geschwindigkeit auf einen Beamten zugerast. Der Polizist konnte rechtzeitig zur Seite springen - er feuerte einen Schuss ab. Das Auto fuhr weiter und konnte erst auf einer Innenstadt-Brücke angehalten werden. Die beiden Männer flüchteten zu Fuß weiter.

Mehr als zwei Dutzend Fahnder suchten mit Hubschraubern und Hunden nach den Flüchtigen. Der 27-Jährige wurde aufgrund eines Hinweises festgenommen. Gegen ihn lag bereits ein Haftbefehl wegen Gewaltdelikten vor. Im Fahrzeug fanden die Beamten ein Päckchen mit weißem Pulver, vermutlich handelt es sich um Drogen.

Zu der Verfolgungsjagd machte der Verdächtige laut Polizei zunächst keine Aussage. Nun soll wegen versuchter Tötung und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt werden. Es entstand an einer Straßenlaterne und dem Mietwagen ein Schaden von insgesamt mindestens 10 000 Euro.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare