Ermordeter Augsburger Polizist

Mathias Vieth: Gedenkstein am Tatort

+
Ein Gedenkstein steht im Siebentischwald in Augsburg (Schwaben). An dieser Stelle wurde in der Nacht zum 28. Oktober 2011 der Polizist Mathias Vieth erschossen.

Augsburg - Auf Initiative seiner früheren Kollegen hat der ermordete Augsburger Polizist Mathias Vieth einen Gedenkstein am Tatort bekommen.

Er steht im Augsburger Siebentischwald zwischen zwei Wegen. Nach der Tat im Oktober 2011 hatten Angehörige und Freunde dort Blumen niedergelegt. Geplant sei noch eine Inschrift oder eine Gedenktafel, sagte ein Augsburger Polizeisprecher. „Ich gehe davon aus, dass dort ab und zu eine Streife hinfahren wird, wenn es zeitlich möglich ist - vor allem auch seine Schichtkollegen.“ Zwei Brüder sollen den Polizisten in der Nacht zum 28. Oktober 2011 erschossen und eine Kollegin verletzt haben. Wann Anklage gegen sie erhoben wird, steht bisher nicht fest.

dpa

Polizistenmord in Augsburg: Berührende Bilder der Trauerfeier

Polizistenmord in Augsburg: Berührende Bilder der Trauerfeier

Meistgelesene Artikel

Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Regensburg - Medienberichten zufolge wurde der Regensburger Rathaus-Chef Joachim Wolbergs festgenommen. Ihm wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare